Nach oben

Lehm – Deckenheizung

für den Trockenbau

Deckenheizung im Lehm – Trockenbau

Mit dem Lehm-Trockenbausystem werden Decken- und Dachkonstruktionen schnell und einfach erstellt. Aufwändige Montage- und Verputzarbeiten, lange Bauzeiten sowie hohe Baufeuchten werden vermieden. Dieser Vorteil bewährt sich besonders im Holz- und Trockenbau.

Das WEM-Klimaelement ist das Kernstück der Lehm-Deckenheizung. In der 25 mm starken Lehmbauplatte sind die Heizleitungen bereits integriert. Die Installation der Deckenheizung erfolgt dabei völlig frei vom Raumkonzept und ist so z.B. unabhängig von der Möblierung des Raumes.

Deckaufbauten erhalten durch diesen Lehm-Trockenbau eine besonders schalldämmende Komponente. Bei Dachkonstruktionen verbessert man dagegen besonders den sommerlichen Wärmeschutz.

Neben den wassergeführten Klimaelementen bieten wir auch eine elektrisch beheizte Variante des Klimaelementes an.

Unvergleichliches Raumklima

Die sanfte Wärme, die von einer Lehm-Deckenheizung ausgeht, schafft ein angenehmes Klima mit gleichmäßigen Temperaturen im gesamten Raum und vermeidet unnötige Luftverwirbelungen. Alle Oberflächen im Raum werden durch die Wärmestrahlung aufgewärmt und geben diese ebenfalls durch Strahlung an weitere Oberflächen weiter.

Die Deckenheizung reagiert bei unserem System dabei sehr schnell; bereits nach 15-20min ist eine Erwärmung spürbar. Durch die geringen Rohrüberdeckung entfallen lange Aufheizzeiten.

Durch das natürliche Material Lehm lassen sich sehr ästhetische und lebendige Oberflächen erstellen. Lehm reguliert durch sein großartiges Sorptionsvermögen die Raumluftfeuchte auf ideale Bedingungen. Dabei entsteht ein äußerst angenehmes und gesundes Wohnklima. Zudem speichern die Lehm-Deckenelemente hervorragend Wärme, binden Schad- und Geruchsstoffe.

Effiziente Kühldecke

Auch an heißen Tagen sorgt unser Lehm-Deckenkühlsystem für ein wohl temperiertes Raumklima. Durch das in den Klimaelementen zirkulierende Kühlwasser werden die Decken Ihres Hauses oder Ihres Büros angenehm gekühlt. Die Lehm-Deckenelemente bilden dabei eine großflächige und energieschonende Kühlung.

Gerade in Räumen mit großen Glasflächen ist eine Deckenkühlung fast unverzichtbar. Durch die Einbaulage der Kühlfläche an der Decke kann die Kühlung sehr effizient betrieben und eine optimale Raumtemperierung erzielt werden. Dabei entstehen keine unangenehmen Luftströmungen oder störende Zugluft. Zudem arbeitet diese Kühlung absolut geräuschlos.

Schnell und einfach installiert

Der Einbau ist einfach: Die Decken-Klimaelemente werden auf flächige Untergründe wie z.B. massive Holzdecken, Holzverschalungen und Plattenwerkstoffe, auf Balkenkonstruktionen oder bestehende Decken aufgeschraubt.

Die nicht mit den Deckenheiz- oder Kühlelementen belegten Flächen werden in einem weiteren Schritt mit Lehmbauplatten ausgeglichen. Dann wird ein Glasfaser-Gewebe zur Armierung vollflächig eingebettet und die Fläche komplett mit Lehm-Feinputz abgespachtelt. Die Deckenoberfläche wird zum Schluss nach Wunsch mit einer Lehm- oder Kalkfarbe oder z.B. einem farbigen Dekorputz ausgestaltet.

Unsere Lehm-Putzsysteme sind für die Wand- und Deckenheizung optimiert. Die Putze sind wichtiger Bestandteil unserer Flächenheizsysteme. Sie gewährleisten eine optimale Wärmeübertragung von der Oberfläche der Heizleitungen zur Wand- oder Deckenoberfläche, von der aus die Wärme in den Raum abgestrahlt wird.

Exit mobile version